06.04.2020

Foto: Ruben Günther / Tafel Deutschland e.V.
Foto: Ruben Günther / Tafel Deutschland e.V.

Die Schwäbische Tafel Stuttgart trauert um Rolf Göttner, der im Alter von 78 Jahren am 20. März 2020 verstorben ist.

 

Rolf Göttner war tief verwurzelt in der Tafel-Landschaft. Er war Gründungsmitglied der Schwäbischen Tafel in der Region Stuttgart, die sich 1995 gegründet hat sowie Gründungsmitglied des Tafel-Dachverbands Tafel Deutschland e.V. (damals noch unter dem Namen „Bundesverband Deutsche Tafel e.V.), der sich im gleichen Jahr gründete. Als Ländervertreter und Vorsitzender stand Rolf Göttner zudem 15 Jahre den Tafeln in Baden-Württemberg vor. Seit 2008 war er darüber hinaus als stellvertretender Vorsitzender in der Projektkommission der Lidl-Pfandspende sowie seit 2017 in der Schiedskommission der Tafel Deutschland tätig.

 

Rolf Göttner war eine prägende Persönlichkeit der Tafel-Landschaft. Sein Engagement und seine Leidenschaft galten jenen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Sein Einsatz war außergewöhnlich und inspirierend. Dafür danken wir ihm von Herzen.

 

Unsere tiefe Anteilnahme gilt seiner Familie und seinen Freunden. Wir werden Rolf Göttner sehr vermissen.